ABTEILUNG BUILDING PROJECTS - WELTWEITE BAUPROJEKTE DER BMW GROUP

5.04.2017

Ein vielfältiges interkulturelles Qualifizierungsprogramm der icunet für die BMW Group: Durch ein umfassendes Qualifizierungsprogramm entwickeln die Mitarbeiter der Abteilung Building Projects ein grundlegendes Bewusstsein für kulturbedingte Unterschiede und Neugierde für kulturübergreifende Themen. In der interaktiven Ausstellung „Erlebniswelt Grenzenlos“ wird Kultur mit allen Sinnen erlebt.


DAS UNTERNEHMEN BMW GROUP, ABTEILUNG BUILDING PROJECTS


Ein neues Werk, ein Bürogebäude oder ein Verkaufsraum – das 140 Mitarbeiter starke Team „Building Projects“ steuert die strategische Planung und Ausführung der weltweiten Bauprojekte der BMW Group. Planer und Projektmanager kommen dabei virtuell und direkt in Kontakt mit Prozesspartnern und internen Fachstellen im Ausland. Dabei sind im eigenen Team bereits zehn verschiedene Nationen vertreten. Verschiedene Formen der Kommunikation, unterschiedliches Verständnis von Hierarchie und Führung sowie verschiedene Herangehensweisen an Projektarbeit - interkulturellen Herausforderungen richtig zu begegnen, ist das Ziel der langfristigen Kooperation zwischen der BMW Group und icunet.


Mehr über BMW Group erfahren

DER FAKTEN-CHECK: GLOBALE HERAUSFORDERUNGEN


WIE werden Bauprojekte in anderen Märkten durchgeführt?

WIE erfolgt die strategische Planung?

WIE erfolgt die effiziente Vorbereitung der Mitarbeiter auf ihre Auslandseinsätze?

WIE bringen Unternehmen die Faktoren Zeit, Kosten, Qualität und Design in weltweiten Bauprojekten zusammen?


Die Palette an Diversity-Projektsteinen ist gemischt und ambitioniert!

 

ZIEGEL AUF ZIEGEL: ÜBERGREIFENDE ZIELE


  1. Effektive und zielführende Zusammenarbeit mit Lieferanten und externen Partnern aus dem Ausland in allen Schritten internationaler Bauprojekte
  2. Integration neuer Mitarbeiter ins Team
  3. Effiziente Vorbereitung der Mitarbeiter auf Auslandseinsätze
  4. Verbesserung der Zusammenarbeit in virtueller Auftragsabwicklung zwischen Schnittstellenpartnern und BMW-Mitarbeitern in Deutschland


DER BUSINESS-BAUPLAN– DIE ICU®-LÖSUNG:


Die BMW Group begegnet diesen Herausforderungen durch Unterstützung der icunet als begleitender Business-Partner interaktiv:


Ein vielfältiges interkulturelles Qualifizierungsprogramm: Ausstellung „Erlebniswelt Grenzenlos“


Unter dem Titel „Kickstart – in 8,0 Stunden um die Welt“ gehen die Teilnehmer auf eine interaktive Reise durch die Ausstellung „Erlebniswelt Grenzenlos“, die von den USA nach Brasilien und Mexiko führt, Station in Großbritannien und Russland macht, um schließlich in China anzukommen. Wissen unterhaltsam vermitteln und immer wieder überraschen: So staunt das Publikum nicht schlecht, als sich der interkulturelle Indien-Experte Gurdatar Singh Bal als Sepp Obermeier vorstellt: Ein Inder mit so einem typisch bayerischen Namen… war wohl der Gedanke vieler Teilnehmer.


Ausgewählte Werbespots aus den USA, Mexiko, Brasilien, Großbritannien, Russland und China zeigen den Zuschauern, wie unterschiedlich in diesen Ländern eine Vertrauensbeziehung zum Konsumenten aufgebaut wird, welche Rolle zwischenmenschliche Beziehungen und Humor spielen und welche verblüffenden Kontraste zu Deutschland zu erkennen sind – auch wenn vermeintlich große Ähnlichkeiten bestehen. Der Slogan „BMW – Freude am Fahren“ muss also in einigen Ländern anders formuliert werden!


ZAHLEN, DATEN FAKTEN:


  • Umfassendes Qualifizierungskonzept: Insgesamt 50 Tage mit 400 Trainingsstunden und 125 Teilnehmern
  • Workshops zu relevanten Regionen und projektspezifischen Themengebieten, Führungskräfte-workshops unter Einsatz des IPT, Expatriate Trainings
  • BMW-spezifisches Nachschlagewerke im Web-Format: Interkulturelle Toolbox


DAS SAGEN UNSERE KUNDEN:


„Dieses engagierte Teil-des-Ganzen sein, sich für das Er­geb­nis ver­ant­wortlich fühlen, das ist für mich schon eine ganz große Geschichte.“


Klaus Hauser, Vice President Building Projects, BMW Group

Bildquelle: http://www.bmw-welt.com

Bettina Linbrunner
Unternehmenskommunikation & Marketing
Standort: Passau